Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum

Lernwelt Natur und Technik

Die Naturwissenschaften prägen immer stärker unser Verständnis der Welt. Tagtäglich begegnen wir ihnen, zum Beispiel in Medizin und Technik. Naturwissenschaftlicher Unterricht weckt das Interesse daran. Durch Projektarbeit, Experimente und die praxisnahe Fragestellungen kann selbst erlebt werden, dass naturwissenschaftliche Erkenntnisse nicht abstrakt sind, sondern einen starken Bezug haben zum eigenen Leben.

Um das Interesse für Naturwissenschaften und Technik frühzeitig und altersgerecht zu fördern, sind für das Fach Natur und Technik im G8 insgesamt neun Wochenstunden in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 vorgesehen.

Fachprofil

Das Fach Natur und Technik möchte

  •   das Interesse von Buben und Mädchen für die Phänomene der Natur anregen und fördern,
  •   ein erstes experimentelles Arbeiten einüben,
  •   frühzeitig an Inhalte der späteren Fächer Biologie, Physik, Chemie und (am NTG) Informatik heranführen

Das Fach erhält den Status eines Vorrückungsfachs.

Im Fach Natur und Technik werden in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 unterschiedliche fachliche Schwerpunke gesetzt: In der Jahrgangsstufe 5 stehen die Bereiche Naturwissenschaftliches Arbeiten und Biologie im Vordergrund. In der 6. Klasse liegt der Schwerpunkt weiterhin auf Biologie sowie auf Informatik, während in der 7. Jahrgangsstufe neben Informatik vor allem Physik unterrichtet wird. Bausteine aus der Chemie sind in allen drei Jahrgangsstufen enthalten. Die Informatikanteile von Natur und Technik bestehen aus der Vermittlung informationstechnischer Grundlagen sowie aus praxisorientierten Anwendungen (Internetrecherche, graphische Darstellungen und Präsentationen).

In den verschiedenen Schwerpunkten spielt das selbstständige Experimentieren eine wichtige Rolle. Die Schüler werden somit frühzeitig und systematisch an Denk- und Verfahrensweisen der Naturwissenschaften herangeführt.

Den Lehrplan für Natur und Technik finden Sie ebenfalls im Internet: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)