Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum | Datenschutz

Spanisch

valencia 17Valencia/Algemesí - Nürnberg

Mit dem Besuch der Valencianos startete Ende Januar 2018 der neue Schüleraustausch mit einer spanischen Schule in Valencia.

Das Austauschprogramm ist nicht wie bisher auf zwei Schuljahre verteilt, sondern findet komplett (Besuch der Spanier und Gegenbesuch der NGN-Schüler) während der 9. Jahrgangsstufe statt.

Die Partnerschule Colegio San José de Calasanz (http://www.escolapiosalgemesi.es/colegio) befindet sich in Algemesí, einer sympathischen Kleinstadt mit etwa 30.000 Einwohnern. Mit dem Zug erreicht man Valencia in nur 30 Minuten, dort finden auch alle Exkursionen statt. Am Colegio San José de Calasanz wird Deutsch als Wahlfach angeboten und für die spanischen Schülerinnen und Schüler wird es die erste Reise nach Deutschland sein, weshalb sie sehr neugierig sind „in echt“ zu erleben, was sie bisher nur aus dem Schulbuch kennen.

(S. Herzberger)

Schulpartnerschaft mit dem Colegio oficial alemán de Las Palmas de Gran Canaria

Das Neue Gymnasium hat eine Schulpartnerschaft mit der Deutschen Schule in Las Palmas (Gran Canaria). In diesem Rahmen fand bis zum Schuljahr 2017/18 ein Schüleraustausch statt, der durch den Austausch mit Valencia ersetzt wurde. Weiterhin besteht für Schüler des NGN die Möglichkeit, einen individuellen Austausch mit einem/-r Schüler(in) des Colegio oficial alemán de Las Palmas de Gran Canaria zu machen.

(M. Reimann)

Spanisch in der Oberstufe und nach dem Abitur

Ab der 10. Jahrgangsstufe können die Schüler mit dem Zertifikat DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera) einen weltweit anerkannten und angesehenen, unbegrenzt gültigen Nachweis ihrer Spanischkenntnisse erwerben. Hierfür wird bei uns eigens, von einer als DELE-Prüferin akkreditierten Lehrkraft, ein Vorbereitungskurs angeboten.

Wir können stolz darauf sein, dass viele Schüler diese schöne dritte Fremdsprache auch in der Oberstufe belegen und sich bis zum Abitur damit beschäftigen. Viele ehemalige Abiturienten betonen häufig den klaren Vorteil, den ihnen der Erwerb und die Festigung der Weltsprache gebracht haben. Daher informieren wir gezielt in unseren Kursen an Informationstagen über Studien- oder Berufsmöglichkeiten:

  • IFA (Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde)
    Ausbildungswege der Berufsfachschule sowie der Fachakademie
  • FAU Erlangen-Nürnberg, Studientage
  • Organisierte Treffen mit ehemaligen Schülern, die über ihre Erfahrungswerte berichten

(S. Herzberger)

quijote 18Erzählungen aus Miguel de Cervantes´ Don Quijote

Das Künstlerduo Martin Ellrodt und Thomas Herr erzählt unseren Schülern der 10. Klassen und der Oberstufe in künftig regelmäßig stattfindenden Auftritten einige Abenteuer des Ritters der traurigen Gestalt. Sprachlich und stilistisch glamourös elaboriert erfolgt die Darbietung zweisprachig, wodurch den Schülern das anspruchsvolle cervantinische Meisterwerk der spanischen Literatur in sehr gelungenem Maße nahe gebracht wird.


Schüler berichten:

Die IFA kommt ans NGN

Das kennt jeder aus dem Fernsehen: Obama hält eine Rede und wir in Deutschland hören sofort die Übersetzung. Da stellt sich doch die Frage: „Wie schafft man es so schnell übersetzen zu können?“ Die Antwort bekamen wir am 04. Februar, als uns zwei Dozenten der IFA (Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde) aus Erlangen das Dolmetscherstudium vorstellten. Zuerst erhielten wir allgemeine Informationen über das Studium. Außerdem erhielten wir einen Einblick in die möglichen Berufswege eines Dolmetschers. Auch die Arbeitstechnik eines Dolmetschers wurde uns veranschaulicht, indem zwei Studentinnen gekonnt sowohl eine Rede als auch ein Interview übersetzten. Das mag vielleicht alles sehr einseitig klingen, doch –Trommelwirbel….- auch Werbung fällt in den Aufgabenbereich eines Dolmetschers. Zum Beispiel würde kein Deutscher auf die Idee kommen, dass der Automodellname „nova“ zu erheblichen Irritationen im Ausland führen könnte. Spanischsprecher assoziieren damit nämlich „no va“ (funktioniert nicht), was den Verkauf dieses Modells in Spanien nicht gerade förderte. Dolmetscher werden also auch mit Problemen dieser Art konfrontiert.
Na, Lust bekommen? Dann meldet euch bei der IFA auf www.ifa.uni-erlangen.de.

(Maren Jeserich, Sophie Mull & Katharina Lutz Q11)

Lateinamerika: Individueller Schüleraustausch oder Fahrten für Kleingruppen
Schulpartnerschaft mit der EET Simón de Iriondo in Argentinien

arg17darg17dIm November 2017 wurden fünfzehn Schülerinnen und Schüler aus Argentinien herzlichst von Gastfamilien unsrer Schüler aufgenommen und alle verbrachten eine intensive Zeit miteinander, in der vor allem der interkulturelle und sprachliche Austausch großes Gewicht hatte.

Im August/ September hielten unsere Schüler dann einen Gegenbesuch ab, womit die Schulpartnerschaft mit der argentinischen PASCH-Schule (www.pasch-net.de) besiegelt wurde. Künftig kann interessierten Schülern ab der 10. Klasse ein individueller Austausch bis zu drei Monaten oder eine Austauschfahrt in Kleingruppen nach Argentinien ermöglicht werden.

(S. Herzberger)
arg17darg17d
https://www.goethe.de/ins/ar/de/spr/eng/pas/dok/21375344.html

Landeskunde mal anders

Um unseren Schülern nicht nur die „graue Theorie“, sondern auch die Wirklichkeit nahe zu bringen, finden im Unterricht regelmäßig Aktivitäten zu landeskundlichen Themen sowie Besuche verschiedener Veranstaltungen statt. Hierzu eine kleine Auswahl:

spanisch2016b

(S. Herzberger)