Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum

Latein und Englisch als erste Fremdsprache

Wenn Sie noch unschlüssig sind, ob Ihr Kind mit der Basissprache Latein oder doch lieber mit der Weltsprache Englisch beginnen sollte, hat das NGN für Sie ein interessantes Angebot, das in Nürnberg einmalig ist: Am NGN können Ihre Kinder Latein und Englisch ab der 5. Jahrgangs­stufe gleichzeitig lernen.

Welche Vorteile hat dieses Angebot?

  • Nahtlose Weiterführung der in der Grundschule erworbenen Kenntnisse in Englisch
  • Zugleich optimale Ergänzung durch die im Lateinischen vermittelte Präzision, Strukturiertheit und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Arbeitsweise
  • Entlastung der Schülerinnen und Schüler durch entschleunigtes Lernen in Englisch (Verteilung des Stoffes der 6. Klasse auf zwei Schuljahre und mehr Zeit zum Üben)
  • Nutzung von Synergieeffekten (z.B. Strategien zum Vokabellernen; Verwendung einheitlicher Farbsymbolik im Grammatikunterricht)
  • Betonung des fächerübergreifenden Arbeitens (Verwendung eines speziell für diese Sprachenkombination ent­wickelten Arbeits­heftes)

Gibt es bereits Erfahrungen mit dieser Kombination?

Im Rahmen des Schulversuchs „Latein und Englisch ab der Jahrgangsstufe 5“ wurden an bayerischen Gymnasien ausgesprochen positive Erfahrungen gemacht, die uns ver­an­lassen, dieses besondere sprachliche Angebot zu einem festen Bestandteil unse­res Sprachenprofils zu machen.

  • Der Schulversuch hat gezeigt, dass die Motivation der Beteiligten durchgehend sehr groß war. Die Schülerinnen und Schüler kamen mit dem parallelen Erlernen zweier Fremdsprachen ab Jahr­gangsstufe 5 gut zurecht, was sich auch in den erzielten Ergebnissen zeigte.
  • Befragungen haben ergeben, dass fast alle Kinder wieder mit zwei Fremd­sprachen in Jahrgangsstufe 5 begin­nen würden.

Beim direkten Vergleich mit den Parallel­klassen haben die Versuchsklassen in den beiden Fremdsprachen entweder gleich gut oder erkennbar besser abgeschnitten.

Fächerübergreifende Arbeitsmaterialien

Der Einsatz des lateinisch-englischen Arbeitsheftes „Salve et hello“ fördert das Interesse an der fächerübergreifenden Perspektive. Die Schülerinnen und Schü­ler profitieren vor allem hinsichtlich der Sprachbetrachtung. Auffällig war in den Versuchsklassen auch die deutlich grö­ßere Freude, sich im Lateinischen münd­lich zu äußern.

Stundentafel

  Neues Modell L/E Herkömmliche Sprachenfolge L/E
5. Jgst.: L: 5 Std.
E: 3 Std.
L: 6 Std.
E: 0 Std.
6. Jgst.: L: 6 Std.
E: 4 Std.
L: 5 Std.
E: 5 Std.

In der 5. Jahrgangsstufe haben die Schüle­rin­nen und Schüler 5 Stunden Latein und 3 Stunden Englisch, und damit in dieser Jahrgangsstufe insgesamt zwei Stunden mehr Unterricht als die herkömmlichen Klassen. Diese beiden Stunden werden für den frühzeitigen Englischunterricht mit entsprechend verlangsamter Stoffprogression genutzt. Es wird mit einem gemäßigten Tempo begonnen.

In der 6. Jahrgangsstufe wird der Lateinun­terricht sechsstündig (inkl. Intensi­vierung), der Englisch­unterricht vierstün­dig erteilt. Insgesamt ergibt sich so die glei­che Stundenzahl wie in den herkömmlichen Klassen. Da aber im Fach Englisch der Stoff von zwei auf drei Jahre gedehnt wird, kann hier anfangs noch stärker auf das von der Grundschule her gewohnte spielerische Ler­nen zurückgegriffen werden. Es bleibt mehr Zeit fürs Wiederholen und Einüben.

Am Ende der 7. Jahrgangsstufe, also vor der Wahl der 3. Fremdsprache, wird ein Gleichstand mit den Parallelklassen er­reicht. Die Stundentafel in den Fremdspra­chen ist hier dieselbe wie bei einer herkömmlichen Sprachenfolge.

Resümee zu Latein und Englisch als erste Fremdsprache

Das Konzept “Latein und Englisch als gleich­zeitig beginnende Fremdsprachen” fördert Schüler mit erkennbarer Sprachbegabung, bietet aber auch Chancen für entschleunig­tes, nachhaltiges Lernen in Englisch.

Von der frühen Kombination “L + E” können die Schüler auch profitieren, wenn sie ab Jahrgangsstufe 8 ihre dritte Fremdsprache wählen.

Die Kinder sind durch das neue Konzept in der Lage, die Wörter und Grammatik­phänomene der jeweiligen Sprachen vonein­ander zu trennen, sodass beim gleichzeitigen Erlernen von Latein und Englisch kaum Interferenzen auftreten.

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zu diesem besonderen Angebot haben, wenden Sie sich bitte an:

OStRin Bartz (E), StD Buckel (L) erreichbar am NGN über (0911) 231–14230 Stichwort “Latein und Englisch in der 5. Klasse”