Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum | Datenschutz

Sie interessieren sich für das NGN als neue Schule für Ihr Kind?

Wir haben für Sie einige Hinweise und Links zusammengestellt, die Ihnen den schnellen Überblick ermöglichen sollen.

Neuanmeldung für das Schuljahr 2024/25

Vom 22. April bis 03. Mai 2024 finden Sie hier an dieser Stelle den Link zur Online-Voranmeldung. Diese ist verpflichtend vor der persönlichen Anmeldung an diesen Tagen:

Montag, 06. Mai 2024, von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag, 07. Mai 2024, von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 08. Mai 2024, von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Folgende Unterlagen sind bei der Einschreibung vorzulegen:

  1. das Übertrittszeugnis der Grundschule im Original
  2. der Geburtsschein oder die Geburtsurkunde
  3. der Nachweis im Sinne des Masernschutzgesetzes
  4. falls die Aufnahme nicht im Anschluss an den Besuch einer Grund- oder einer Mittelschule erfolgt, die Zeugnisse von früher besuchten Schulen.

Bitte denken Sie daran, für Schüler/innen, deren Schulweg länger als 3 km ist, online einen Antrag auf 'Kostenfreiheit des Schulwegs' zu stellen. Die Fahrkarten werden nicht von der Schule beantragt!

Der Probeunterricht findet am 14., 15. und 16. Mai 2024 statt.

pdfHinweise zum möglichen Umverteilungsverfahren15 kB

 

Schnelle Antworten auf wichtige Fragen:

Erkunden Sie gerne auch die anderen Seiten unseres Internetauftrittes und unseren Schulprospekt:
pdfDas NGN stellt sich vor.(2.2 MB)

Resilienztage in den neunten Klassen

res23 a Nach einer durch die Corona-Pandemie verursachten Zwangspause, fand in diesem Jahr endlich wieder der Resilienztag für die neunten Klassen am Neuen Gymnasium Nürnberg statt. Am 24. und 25. April 2023 erarbeiteten wir dazu zusammen mit den Trainerinnen der CCO-Netwerke, einem Institut für Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung, wie man mit Stress umgeht und was Resilienz bedeutet. Die Veranstaltung wurde von Frau Aschmoneit, der pädagogischen Betreuerin der Mittelstufe, organisiert, vom Schulpsychologenteam begleitet und von der Bosch BKK großzügig unterstützt.

res23 bZuerst widmeten wir uns dem Thema Stress. Dabei mussten wir im Sinne einer Selbsterfahrung verschiedene Aufgaben lösen. Währenddessen waren wir Lärm ausgesetzt, was bei uns Stress erzeugte. Danach beschäftigten wir uns damit, wie sich Stress im Laufe der Zeit verändert hat. In Gruppenarbeiten sollten wir anschließend herausarbeiten, wie sich Stress bei uns bemerkbar macht. Wir lernten unterschiedliche Arten und Faktoren von Stress kennen. Wichtig war für uns dabei auch, zu erfahren, wie wir mit Stress umgehen können.  

res23 cIm zweiten Teil des Tages beschäftigten wir uns mit Resilienz. Resilienz lässt sich als die Fähigkeit beschreiben, mit Krisen und schwierigen Lebenslagen umzugehen und eine Art Schutzwall zu haben. Das Wort Resilienz hat seinen Ursprung im Griechischen und Lateinischen und bedeutet „abprallen“. Dazu haben wir Beispiele aus dem Alltag gesucht. Passend zum Thema, haben wir das Lebensspiel gespielt (ähnlich wie das Spiel des Lebens). Dann haben wir unsere eigene Resilienz eingeschätzt. Um herauszufinden, wo unsere Komfortzone liegt, haben wir auch Wettbewerbe wie Wandsitzen gemacht. 

res23 dAn unserem Resilienztag hat uns am besten das Lebensspiel und die „warme Dusche“ gefallen. Bei der „warmen Dusche“ schreibt man sich gegenseitig Komplimente auf einen Zettel, um das Selbstbewusstsein zu stärken.

 Emma Böhlmann, Kayra Kamacı, Lea Funk 9b, Isabell Aschmoneit