Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum | Datenschutz

 

Das sind wir

info tn entsch
info link 2 Entscheidungen

info tn lebsch
info link 2 Unsere lebendige Schule

Wir sind live

Live-Chat am Mittwoch, 3. März,
17:30 – 20:30 Uhr
Link und Anleitung folgen

Schnupperunterricht Französisch
um 17:30 Uhr und 18:00 Uhr
Schnupperunterricht Latein
um 17:30 Uhr und 18:00 Uhr

Bestellen Sie unseren Schulprospekt und
weitere Informationen per Post:
Kontakt zum Schülersekretariat

Sie interessieren sich für das NGN als neue Schule für Ihr Kind?

Wir haben für Sie einige Hinweise und Links zusammengestellt, die Ihnen den schnellen Überblick ermöglichen sollen.

Mittwoch, 03.03.2021

Informationsabend zum Schuljahr 2021/22 für die Kinder und Eltern der 4./5. Jahrgangsstufe.
ab 17.30 Uhr: virtuelle Informationsveranstaltung mit der Möglichkeit zu persönlichem Kontakt mit der Schulfamilie

weitere Informationsabende (virtuell)

Di., 16.03.2021, 18 Uhr: Informationen zur Streicherklasse
Do., 18.03.2021, 18 Uhr: "Latein und Englisch als gleich­zeitig beginnende Fremdsprachen in der 5. Jahrgangsstufe"
Do., 18.03.2021, 19 Uhr: Infoabend zum Gebundenen Ganztag

Die Neuanmeldung zur Aufnahme in Jahrgangsstufe 5 für das Schuljahr 2021/22 findet vom 10. Mai bis zum 14. Mai 2021 statt.

Sie können Ihr Kind persönlich zu folgenden Zeiten anmelden:
am 10. / 11. Hauptanmeldetag / 12. Mai jeweils von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
am 14. Mai von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Die Anmeldung für die Ganztagesklasse muss bereits bis zum 11.05.2021 erfolgt sein!

Sollten Sie eine Beratung wünschen, kann diese telefonisch, per Mail oder, sofern möglich, auch persönlich erfolgen.

Bitte denken Sie daran, für Schüler/innen, deren Schulweg länger als 3 km ist, online einen Antrag auf 'Kostenfreiheit des Schulwegs' zu stellen. Die Fahrkarten werden nicht von der Schule beantragt!

Aufgrund der weiterhin sehr dynamischen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus können zusätzliche Veränderungen im Ablauf des Übertrittsverfahrens derzeit nicht ausgeschlossen werden. Über möglicherweise notwendig werdende weitere Änderungen werden wir Sie ggf. zeitnah informieren.

Der Probeunterricht findet vom 18. Mai bis 20. Mai 2021 statt.

 

Schnelle Antworten auf wichtige Fragen:

Erkunden Sie gerne auch die anderen Seiten unseres Internetauftrittes.

pdfInformationen zum Übertritt an ein Nürnberger Gymnasium. Auch als online Präsentation (Video).

Natürlich ist uns die besondere Situation der langen Schulschließung am Ende der Grundschulzeit bewusst. Die Lehrer am NGN werden mit den ggf. nicht in der nötigen Tiefe erfüllten Lehrplaninhalten umzugehen wissen und den Übergang auf das Gymnasium mit großer Rücksichtnahme gestalten.

Pilotprojekt „Stark in die Zukunft“

Schüler des NGN gehen gesund und selbstbestimmt ins Leben!

sidz19bGute Noten schreiben, sich die Zeit einteilen, wenn viele Klassenarbeiten anstehen, sich beruflich orientieren, Freizeit und Schule unter einen Hut bringen – da geraten viele Schülerinnen und Schüler ordentlich unter Druck. Wenn dann noch Probleme im Elternhaus oder mit Freunden dazukommen, fällt es manchen zunehmend schwer, sich zu motivieren, nach Fehlschlägen weiterzumachen und positiv in die Zukunft zu blicken. Immerhin 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen zwischen drei und 17 Jahren zeigen bereits psychische Auffälligkeiten. Um die Schülerinnen und Schüler unserer 8. Klassen fit zu machen für die Herausforderungen des Lebens, haben sie an einem Programm der BKK Faber Castell & Partner und der cco netzwerke GmbH – Institut für Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung teilgenommen.

sidz19cGemeinsam mit Nadine Schilling von cco netzwerke GmbH und unterstützt von Schulpsychologin Frau OstRin Weidinger haben sich die 8. Klassen jeweils an einem Projekttag mit dem Thema „Stressbewältigung und Resilienz" beschäftigt.  Diese Begriffe klingen abstrakt, doch die Jugendlichen haben das Erlernte konkret in ihr Alltagsleben integriert und wissen jetzt, wie sie sich selbst motivieren, welche Stärken sie haben und wie sie Herausforderungen annehmen und bewältigen können.

 

Das Programm „Stark in die Zukunft“ hat zum Ziel, die psychosoziale Gesundheit von Schülerinnen und Schülern zu stärken und sie zu befähigen, ihr Leben gesundheitsförderlich zu gestalten und sich selbstbestimmt zu entwickeln. Um das zu erreichen, sind die einzelnen Module darauf ausgerichtet, die Selbstreflexion anzuregen und die Eigenverantwortlichkeit zu stärken. Die Schule kann aus verschiedenen Bausteinen diejenigen auswählen, die am besten für die jeweilige Klasse passen: Resilienz, Selbstwirksamkeit, Stress, Selbstmanagement, Konfliktlösung und Kommunikation.

sidz19aGanz wichtig ist Nadine Schilling die Nachhaltigkeit des Programms. Die Schule plant deshalb, im kommenden Schuljahr ein weiteres Modul des Programms durchzuführen. „Am Ende bieten wir auch Multiplikatorenschulungen für Lehrer an“, sagt die Gesundheitswissenschaftlerin. Das Programm ist vornehmlich für Berufsschulen, Realschulen und Gymnasien, vorzugsweise für die Klassen 8, 9, 10 konzipiert. Interessierte Schulen können sich bei Nadine Schilling, Tel: 0175 5959948, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! informieren.

MeMo-Tag

Anknüpfend an den Projekttag zum Thema „Stressbewältigung und Resilienz" fand in den 8. Klassen der sogenannte „MeMo-Tag“ statt. (MeMo steht für Memorieren und Motivieren.)

An diesem Tag erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihr Lernverhalten zu reflektieren und - unterstützt durch entsprechende Anregungen - zu optimieren. Auch wurden die Inhalte des vorangegangenen Projektages noch einmal aufgegriffen und vertieft.

sidz19dSo begann der MeMo-Tag mit einer Selbstreflexion und der Wahrnehmung der eigenen Ressourcen. Darauf aufbauend wurden unter Anleitung individuelle Lernziele formuliert.

Für vorgegebene schwierige Lernsituationen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit Strategien zur Bewältigung, die im Anschluss im Klassenverband präsentiert und diskutiert wurden. Diese Strategien sind in Teilen auch auf die persönliche Lernsituation anwendbar.

Im Fokus standen darüber hinaus der richtige Umgang mit Störfaktoren beim Lernen sowie die sinnvolle Gestaltung des Lernprozesses.

Halina Weidknecht-Bayram und Brigitte Weidinger