Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum | Datenschutz

Das FranceMobil zu Gast am Neuen Gymnasium

Am 21.Januar 2014 war es endlich soweit: Pünktlich um 7.45 Uhr fuhren die beiden Französinnen Caroline und Lydia in ihrem Renault Kangoo bei uns vor. Da ihr so genanntes FranceMobil – eine Initiative des Institut français Deutschland und der Robert Bosch Stiftung – deutschlandweit sehr begehrt ist, wundert es nicht, dass langes Warten und zähes Nachhaken unerlässlich sind, will man das FranceMobil an die eigene Schule holen. Schließlich ist dieser Kleinbus vollgefüllt mit interessanten französischen Spielen, CDs, Videos, Zeitschriften und vielem mehr, sodass für jede Altersstufe das Passende dabei ist.

Während Caroline und Lydia die Lateinschüler unserer 7. Klassen mit modernen Medien und kreativen Spielideen an das Französische heranführten, ging es in den 10. Klassen mit Französisch als 1. und 3. Fremdsprache vor allem darum, den Schülern den konkreten Nutzen ihrer Französischkenntnisse aufzuzeigen.

frmob 14 a frmob 14 b

Zwei Schüler der Klasse 7b beschreiben die Veranstaltung so:

 

Bonjour!

Die Französisch-Veranstaltung hat unserer Klasse viel Spaß bereitet. Die Französin war sehr nett und konnte uns mit Spielen und geographischen Karten viel über die französische Sprache und auch über Frankreich selber erzählen. Allerdings sprach sie auf Französisch (zu Recht), weshalb wir teilweise nur die Hälfte verstanden haben. Aber nun können wir schon einige französische Worte und Sätze aussprechen. Auch über Frankreich wissen wir jetzt wichtige Fakten, wie Bauwerke und bedeutende Städte.

(Melanie Herzog)

Le mardi 21 janvier, une jeune Française originaire de Bordeaux, est venue nous parler de la langue française. D’abord la dame s’est présentée et après elle nous a demandé si nous connaissions déjà un peu de français. Elle a partagé la salle en deux groupes. Après elle a écrit 10 mots français au tableau et nous a fait écouter un CD français. Le but du jeu était de reconnaître dans la chanson les mots écrits au tableau. Nous étions debout, et à chaque mot reconnu nous devions nous asseoir le plus vite possible. Par mot reconnu, un point était attribué au groupe et le dernier mot reconnu rapportait trois points. Par mot non reconnu à temps, un point était retiré. Après le jeu, nous avons fait un “memory” avec les différents monuments nationaux importants de France comme d’Allemagne. A la fin des jeux, le score des deux groupes était 8 à 8. L’heure a vraiment vite passé.

(Léo Baumbach)

 

Beiträge aus dem Fach Französisch