Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum

„Zukunft für Kinder –Aldea Laura“ zum Schuljahr 2015/2016

  • 20 Jahre „Zukunft für Kinder – Aldea Laura e. V.“!
  • 20 Jahre Schulentwicklung in einer der ärmsten Regionen im Hochland von Guatemala!
  • 20 Jahre Hilfe für Maya Kinder, damit sie Zukunft für ihr Leben gewinnen können!
  • 20 Jahre ständig wachsende Schülerzahlen: waren es am Anfang 12, so sind es jetzt weit über 250 Kinder und Jugendliche!
  • 20 Jahre lang haben wir Freunde für dieses Schulprojekt in Chocruz gefunden, die die Sache der Kinder fördern und finanziell unterstützen!

aldea2016 aAm 10. Okt hatten wir unser großes Fest, um diese 20 Jahre gebührend zu feiern. Sebastian Brehm hat in Stellvertretung des Oberbürgermeisters ein Grußwort gesprochen und war begeistert davon, was das Engagement einiger Bürger in einer so armen Region wie der im Hochland von Guatemala bewirken kann. Etwas ganz Besonders war es natürlich, dass drei Gäste aus Guatemala anwesend waren: Juan, der Direktor der Schule, Alicia, eine Lehrerin, die selbst Schülerin dieser Schule war, und Danilo, der seit 11 Jahren an der Schule unterrichtet.

aldea2016 cDiese drei waren am 16. Okt. vormittags am NGN und konnten den 6. – 10. Jahrgangsstufen einen ganz persönlichen und direkten Eindruck von dem vermitteln, was in ihrer Schule läuft und aus welchen – für uns kaum vorstellbaren – Verhältnissen die Kinder kommen. Wichtig ist allen dreien, das Selbstbewusstsein der Kinder und ihrer Familien zu stärken, denn als Angehörige der Maya sind sie seit Jahrhundert unterdrückt und bekommen bis heute kaum Unterstützung. Normalerweise leben die kinderreichen Maya-Familien in Häusern, die nur zwei Räumlichkeiten haben: eine Küche und einen Raum zum Schlafen. Bezahlte Arbeitsplätze gibt es kaum, und so müssen die Familien versuchen, sich mit schlecht bezahlten Handlangerdiensten (z. B. Feld- und Erntearbeitern, Verkaufstätigkeiten auf Märkten) über Wasser zu halten. Besonders eindrucksvoll war auch, dass Alicia einiges in Quiché, der Muttersprache der Maya, erzählte. Gäbe es unsere Schule nicht, so hätten die Kinder keine Gelegenheit, Spanisch, die Nationalsprache Guatemalas, zu lernen.

aldea2016 bSeit 2002 unterstützt das NGN den Verein „Zukunft für Kinder - Aldea Laura e. V.“ und damit „unsere“ Schule, die ausschließlich aus privaten Spenden finanziert wird. Fast 70.000,- € hat das NGN in dieser Zeit zusammen gebracht. Im vergangenen Schuljahr ergaben die Klassensammlungen 5.987,25 €. Besonders erwähnenswert ist, dass der Überschuss der beiden NGN-Bälle von jeweils 300,- € und der Ertrag eines P-Seminars in Höhe von 750,- € Aldea Laura zugutekamen. Und nicht zuletzt haben die „Straßenmusikanten“ eines Musikseminars 810,50 € erspielt.

Leider kann ich nicht mehr tun als einfach nur DANKE zu sagen, aber das wirklich VON GANZEM HERZEN!

Ab Oktober 2015 gibt es eine nicht unwesentliche Veränderung: Mehrausgaben für Obst und Gemüse, Einbeziehung des täglichen Frühstücks und vor allem der schlechte Eurokurs gegenüber dem Dollar (der Wechsel vom Euro in die guatemaltekische Währung geht immer über den Dollar) machen es notwendig, den Patenschaftsbetrag anzupassen: So sind es jetzt 30 Euro, die wir monatlich für ein Kind benötigen. Es wäre schön, wenn jede Klasse über ein Schuljahr hinweg diesen Betrag sammeln könnte. Aber freilich: auch die Finanzierung eines „halben Kindes“ hilft uns, denn wenn das zwei Klassen tun, dann ist es ja wieder ein ganzes Kind, das wir unterstützen können.

Übrigens: Außer in diesem Jahr (erhöhte Ausgaben wegen des 2-wöchigen Besuches unserer Gäste aus Guatemala) kommen Ihre Spenden zu 100 Prozent an, da wir die Verwaltungs- und Werbekosten (ca. 5000,- €) aus den Mitgliedsbeiträgen finanzieren können.

Eberhard Nusch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Beiträge zu Aldea Laura