Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum

Sie interessieren sich für das NGN als neue Schule für Ihr Kind?

Wir haben für Sie einige Hinweise und Links zusammengestellt, die Ihnen den schnellen Überblick ermöglichen sollen.

Schnelle Antworten auf wichtige Fragen:

Erkunden Sie gerne auch die anderen Seiten unseres Internetauftrittes und unseren Schulprospekt:
pdfDas NGN stellt sich vor.(2.2 MB)

 

pdfInformationen zum Übertritt an ein Nürnberger Gymnasium.

Infoabend

Dienstag, 16.1.2018, ab 18.00 Uhr

Informationsabend zum Schuljahr 2018/19 für die Kinder und Eltern der 4./5. Jahrgangsstufe.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Projekt „Schüler helfen Flüchtlingskindern“

fluechtl2017aDie Zuwanderung von Flüchtlingen stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Auch in unserem Stadtteil St. Peter befinden sich zwei Gemeinschaftsunterkünfte mit insgesamt ca. 500 Bewohnern, darunter auch viele schulpflichtige Kinder. Gerade für diese ist es nicht einfach, sich im neuen Land und gleichzeitig in der Schule zurechtzufinden. Auch wenn – oder vielleicht gerade weil – wir als Gymnasium von dem Thema „Integration von Flüchtlingen“ (noch) nicht unmittelbar betroffen sind, sollte es uns doch nicht gleichgültig sein, wie es den Kindern in den Gemeinschaftsunterkünften geht.

Daher fanden sich im Herbst 2016 einige Lehrer und Schüler v.a. aus den Jahrgangsstufen 10 und 11 zusammen, um sich in der Hausaufgabenbetreuung in der Unterkunft Schloßstraße zu engagieren. Glücklicherweise konnten wir an ein schon bestehendes Projekt anknüpfen. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz organisiert ein ehrenamtlicher Helferkreis eine „Asylothek“ mit nachmittäglicher Hausaufgabenbetreuung für Kinder und Jugendliche (in der Regel 14.30 – 16.30 Uhr). Neben der Unterstützung bei den Hausaufgaben geht es dabei auch darum, mit den Kindern und Jugendlichen Zeit zu verbringen, mit ihnen zu spielen, zu reden und auf dieses Weise etwas Normalität zu schaffen.

Seit Mitte Januar unterstützen nun zwölf Schülerinnen und Schüler aus dem NGN die Kinder in der Asylothek bei den Hausaufgaben. Die ersten Erfahrungen sind rundweg positiv – sowohl den Betreuern als auch den betreuten Kindern macht die gemeinsame Arbeit viel Spaß!

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat wende sich bitte an Frau Sonja Schneider oder an Herrn Möhle am NGN. Eine Bedingung ist allerdings zu beachten – Freiwillige müssen mindestens 16 Jahre alt sein.